20 | 07 | 2024
Kellnerblöcke und Projekt Unser Jahr
Geschrieben von: Menni   
Mittwoch, den 09. April 2014 um 14:45 Uhr

Ich habe mir ein paar Kellnerblöcke gekauft, genau genommen 100 Stück und die ersten 3 habe ich etwas aufgemöbelt.

Einen habe ich mit der Cinch gebunden und die anderen 2 werden mit Magneten gehalten. Meine Magnete haben sich selbständig gemacht, ich weiß noch das ich die irgendwo hingelegt habe damit ich sie wiederfinde, leider weiß ich nicht mehr wo, also habe ich mir eben neue bestellt, die anderen kommen bestimmt bald wieder ans Tageslicht.

Unser Jahresprojekt Alum „Unser Leben“ oder auch Projekt Life mußte ich auch etwas verschönern, bei mir kann einfach nichts so bleiben wie es ist und meine tolle Stanze „Album“ ist dafür bestens geeignet.

Ich habe mir vor einiger Zeit einmal Canvas von Claudine Hellmut gekauft, der ist selbstklebend und ich finde bestens für solche Projekte geeignet.

 
Ja ich lebe noch und habe viel gewerkelt
Geschrieben von: Menni   
Donnerstag, den 03. April 2014 um 16:49 Uhr

Das Schreiben hier und in meinen Blogs hat mir schon gefehlt, aber die Auszeit mußte auch einmal sein.

Bedingt durch meine Knie Op war ich sowieso 14 Tage außer Gefecht gesetzt und ganz ehrlich, mir war es überhaupt nicht danach mich an den Rechner zu setzten, ich saß auf der Couch und machte nicht viel, die ersten Tage war das schon sehr doof, aber man gewöhnt sich schließlich an alles. Nicht viel heißt Essen und der Weg zur Toilette, auch kleine Königinnen müssen einmal, zum Frühstücken sind wir zu Ikea gefahren, dann ab auf die Couch und der Rest kam angeflogen. Außerdem war das Ziel mein Knie wieder voll belasten zu können, was es heißt das nicht zu können habe ich die letzten 2 Jahre genügend gespürt.

Und da ich schon ein bisschen was zum Basteln vorbereitet hatte wurde es mir auch nicht langweilig. Das schönste an der ganzen Zeit, ich kann mein Knie wieder voll belasten, Joggen sollte ich nicht mehr, den New York Marathon haben wir dann abgesagt, man kann aber auch ohne dem ein paar schöne Tage in dem schönsten Land der Welt erleben.

Die 14 Tage mit Gehilfen waren zwar nicht so schön, allerdings nervt mich so richtig wie rücksichtslos die Deutschen sind. Liebe Leute auch wenn man mit Gehilfen unterwegs ist muß sich keiner durchdrängeln, man darf gerne mal die Sekunde warten bis man vorbei ist, diese Dinger nimmt man bestimmt nicht zum Spaß. Ich habe den totalen Vergleich zu Amiland, da nimmt jeder Rücksicht, mit Gehilfen noch mehr als ohne, wie sage ich immer so schön 5% der amerikanischen Freundlichkeit auf die Deutschen übertragen und es wäre hier richtig nett.

Ich zeige euch jetzt erst einmal noch 2 Alben die ich kurz vor der Op gewerkelt habe, den Rest zeige ich dann so nach und nach. Es ist wirklich viel. Am meisten habe ich genäht, daß hat mir die letzten 2 Jahre nicht soviel Spaß gemacht, danach tat mein Knie immer weh und so macht das wirklich keinen Spaß, also habe ich meine zugeschnittenen Sachen abgearbeitet und gleich neues zugeschnitten. Fertig bin ich noch lange nicht, aber der Sommer scheint ja dieses Jahr lang zu werden und Nähen macht mir im Garten gleich doppelt soviel Spaß.

Nun habe ich genügend erzählt, jetzt folgen die Werke, ich bin in einem Design Team und dafür habe ich ein Album gewerkelt, wir dürfen jeden Monat basteln was wir möchten und so kam mir in den Sinn das es doch mal eine Idee wäre zu sehen was ich alles gestrickt habe. es ist zwar wieder so ein Langzeitprojekt, aber bei meinem Album „Unser Jahr“ oder wie es üblich heißt Projekt Life bin ich auf dem neuesten Stand, die Idee das fertige Zubehör aus unserem Shop zu verwenden war genial.

Das Cover fürs Design Team ist noch etwas ausdruckslos.

Als ich dann die Fotos vom Cover geknipst hatte, kam der Feinschliff. Die Schrift „Strick“ habe ich mit der Cricut geschnitten und das Wort „Album“ stanzte ich mit dem Vagabond.

Die Innenseite fürs Design Team.

Und mein Feinschliff.

Eine Innenseite, die anderen habe ich nicht fotografiert, es sind seht viel Seiten und ich gehe mal davon aus das ich die Seiten sowieso zeigen werde.

Die letzte Seite.

Und mal alle Seiten.

Das ist Album Nummer zwei. Der Grundgedanke war ein Jahresplaner, so habe ich den auch gewerkelt, mit Unterteilungen der Wochentage usw. Als das Ding dann fertig war habe ich beschlossen das ich es nicht als solchen verwenden werde, ich finde ihn ehrlich gesagt dafür viel zu schade und so habe ich mich entschieden das ich darin besondere Momente von 2014 einkleben werde. Die Seiten haben teilweise Folie, diese habe ich mit der Nähmaschine befestigt.

Den Stempel mit der Kamera gibt es bei uns im Shop, er ist von Lawn Fawn.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 04. April 2014 um 08:37 Uhr
 
Minibook und Nähmaschine
Geschrieben von: Menni   
Sonntag, den 19. Januar 2014 um 12:03 Uhr

Ich habe diese Woche 3 Minis gewerkelt. Die anderen beiden zeige ich euch in ein paar Tagen, ein bisschen Spannung muß ja bleiben.

Für dieses Mini habe ich mit Gesso gematscht. Ich habe schon viel Gesso probiert, daß beste was es gibt ist das von Claudine Hellmuth. Es trocknet sehr schnell und hat auch nicht diesen komischen kreidigen Film nach dem Trocknen, den mag ich überhaupt nicht.

Die Seiten habe ich mit meiner Nähmaschine zusammengenäht.

Die Kamera ist eine Stanze von Tim Holtz, ich liebe dieses Ding. Der Untergrund ist Kork. Die Krone habe ich mit der Cricut geschnitten.

Mein Lieblingsfrosch mußte auch mit ins Album.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. März 2015 um 17:38 Uhr
 
Schneealbum ohne Schnee
Geschrieben von: Menni   
Donnerstag, den 09. Januar 2014 um 19:30 Uhr

Ich dachte ja das wir ein bisschen Schnee bekommen und habe dieses Mini gewerkelt, nun was soll´s.

Ich brauche keinen Schnee, aber 1 Tag im Jahr ist das ja in Ordnung.  Das Mini kann ich auch nächsten Winter noch füllen.

Die Papiere habe ich schon vor langer Zeit gekauft.


Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. Januar 2014 um 14:48 Uhr
 
Minibook
Geschrieben von: Menni   
Donnerstag, den 11. April 2013 um 14:36 Uhr

Ich bin gerade am abarbeiten meiner diversen WS.

Ich habe tatsächlich das komplette Abo dafür verbraten. Weil die Papiere nicht ganz gereicht haben nahm ich noch 2 aus meinem Bestand. Zum Schluß war das Mini schon extrem dick, ich hoffe die genähten Seiten halten das alles aus. Die Stempel sind von Clubscrap und  Unitystamps.

Den WS habe ich bei der ein oder anderen Seite etwas abgeändert, es soll ja irgendwo meine persönliche Note herauskommen.

Ich habe gleich einmal das Gesso von Claudine Helmuth probiert und in total begeistert, es trocknet schnell und läßt sich gut verteilen. Nach dem Trocknen hat sich bei mir im Gegensatz zu den anderen Gessos nichts gewellt, ich persönlich finde das sehr gut.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. März 2015 um 17:59 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »