27 | 02 | 2024
Cricut Explore
Geschrieben von: Menni   
Donnerstag, den 25. Dezember 2014 um 17:10 Uhr

Ich hoffe das ihr den 24. Dezember alle gut überstanden habt. Das ist nicht mein Weihnachtsgeschenk, daß zeige ich später.

Ich möchte euch mein neues Maschinchen vorstellen, die Explore habe ich schon seit ein paar Wochen.

Anfang des Jahres keimte in mir der Gedanke das ich gerne einen neuen Plotter möchte.

Da war dann auch gleich wieder Engelchen und Teufelchen zu Besuch.

Engelchen, Du hast doch einen. Teufelchen doch sie braucht noch einen.

Ich bin mit meiner Expression mehr als zufrieden, tolle Schneideergebnisse, die Matten und Messer halten ewig und trotzdem wollte ich zu gerne eigene Muster und filigrane Sachen schneiden.

Leider gab es zu dem Zeitpunkt von Cricut keine Alternative und ich schaute mich um, es gibt mehrere Plotter soviel war mir klar und ich schaute mir ein paar Videos bei youtube an und schließlich kam ich auf die Silhouette Cameo, aber irgendetwas überzeugte mich nicht, ich kann nicht einmal genau sagen was es war. Und wie immer bei solchen Anschaffungen überlege ich mir das ganze eine Weile.

Und dann wurde die neue Cricut Explore vorgestellt.Yeah, Cricut hat mich erhört.

Aber nicht so schnell Frau Menny, nun mußte ich natürlich erst einmal die Silhouette und Cricut vergleichen.

Das war nicht ganz leicht, ich fand dann Kens Kreations und genau so etwas suchte ich. Ken hat sogar beide verglichen.

Die Cricut schneidet genauer als die Cameo und da bin ich schon etwas eigen, es reicht ja schon wenn ich mit der Hand nicht gerade schneide, dann sollte das wenigstens meine Maschine tun.

Tja und was soll ich sagen, da ist sie nun.

Neben den genaueren Schneiderergebnissen der Cricut war mir auch wichtig meine Cartridges weiterhin nutzen zu können, es haben sich mittlerweile einige angesammelt. Bei der Explore benötigt man keine Cartridges mehr, daß ist alles im Design Space enthalten, man kann aber seine gekauften weiterhin benutzen.

Wie schon bei der Expression sehe ich das als Vorteil Vorlagen zu haben, eigene Ideen sind schon toll, aber wenn ich mal etwas ganz schnell schneiden möchte wähle ich gerne fertige Vorlagen aus.

Kurz gesagt einmal Cricut immer Cricut.

Ich habe mittlerweile schon einiges geschnitten, auch Vinylfolie, da konnte schon meine Expression, mit der Explore kann ich feinere Details schneiden.

Nun warte ich noch auf meine Fensterfolie und dann gibt es für unsere Fenster ein bisschen frischen Wind, wie den ganz knuffigen Olaf.

Ganz toll finde ich die Funktion Print then Cut.

Das Paket.

Da ist sie nun.

Schnell öffnen. Das finde ich so richtig genial. Die Projektmappe.

Hach und nun die beiliegende Tasche, ja da drin ist sie.

OMG ich bin verliebt.

Yeah, endlich ausgepackt, bestaunt. Der Cricuttino mußte auch mit schauen. 
Das Zubehör ist nicht enthalten, daß habe ich zusätzlich gekauft.
Der USB Adapter fürs Ipad, Stifte, der Falzstift, Folien zum bedrucken mit dem Laserdrucker und das Tool Kit.

Das finde ich sehr gut durchdacht, daß Toolkit hat hier sein zu Hause.

Meine ersten Werke. Dieses Jahr werde ich die Weihnachtskarten mit der Cricut werkeln.

Und dann habe ich mal nicht geschnitten, sondern nur zeichnen lassen.

Ich bin ganz begeistert von dem tollen Ding. Die Schneideergebnisse sind genau. Im Design Space sind bereits viele Vorlagen enthalten und das erstellen oder umändern von Vorlagen ist überhaupt kein Thema. Da vielen mir gleich viele Ideen ein. Zum Beispiel Karten fürs Projekt Life erstellen, filigrane Vinylfolien usw. Yeah, meine Cricut ist genial.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Februar 2016 um 12:05 Uhr