27 | 02 | 2024
Testbericht über Schneidemaschinen im...
Geschrieben von: Menni   
Freitag, den 19. August 2011 um 15:39 Uhr

….meinem Bastelzimmer. Ich habe 3, wie es dazu kam ist ganz einfach, ich habe einen Papierschneider gesucht der alles schneiden kann und bin auf den GBC gekommen, irgendwann stellte ich fest das man den recht schwierig mitnehmen kann und so kam ich auf dem Making Memories und weil der Fotos nicht richtig schneidet zog der Creative Memories noch ein. Lächelnd

So und nun zu den Details. Der GBC schneidet bis zum Format A3 alles, sogar Pappe, ich verwende ich hauptsächlich dafür, oder wenn meine Papiere größer als 12“ sind. Die Klinge ist selbstschärfend, was ich als großen Vorteil sehe, gut preislich ist er schon Oberklasse, aber welcher normale Trimmer schneidet Pappe? Und dann vergleicht mal was die Klingen kosten, teilweise erschreckend.

Kommen wir nun zum Making Memories Trimmer, er schneidet 12“ große Papiere, bei dickeren Papieren franzt es manchmal etwas, daß stört mich ein bisschen, mal sehen was der Hersteller dazu sagt, die Klinge ist ebenfalls selbstschärfend. Es ist zusammenklappbar und somit gut transportabel.

Und dann wäre da noch der Creative Memories, leider gibt es den nur direkt bei CM, mit viel Glück noch im Auktionshaus, mit ihm schneide ich meine Fotos und dafür ist er bestens geeignet. Es ist klein und handlich. Lächelnd

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 26. Februar 2012 um 13:50 Uhr